Emma liegt an einem Patienten
Emma bei einem Wachkomapatienten

Ausbildung zum Besuchshund

Sie möchten Ihren Hund optimal beschäftigen und dabei die Mensch-Hund-Bindung stärken? Sie haben Interesse daran sich gemeinsam mit ihrem Hund sozial zu engagieren? Dann ist die Ausbildung zum Besuchshundeteam genau das Richtige für Sie.

Während der Ausbildung zum Besuchshunde Team werden Ihnen folgende theoretische und praktische Inhalte vermittelt:
 – Erlernen von praktischen Übungen und Tricks mit dem Hund           
 – Besprechung der einzelnen Ausbildungsschwerpunkte 
– Besprechung der Prüfungskriterien 
– Begrifflichkeiten und Definitionen im tiergestützten Bereich
 – Möglichkeiten des Besuchsdienstes im sozialen Bereich 
– Rahmenbedingungen für Einrichtung und Hundeteam 
– Gemeinsames Erarbeiten bei Workshop-Aufgaben 
– Videovorstellung tiergestützter Einsätze 
– Planung und Umsetzung eines Besuchsdienstes  
– Praktische Arbeit mit dem Hund 
– Richtiger Umgang mit Gehhilfen, Rollstühlen
 – Bettung des Hundes im Patientenbett, u.v.a. 
– Krankheitsbilderlehre
 – Klientenumgang
 – Vorschriften aus dem Bereich des Pflegedienstes & Hygiene 
– Kennenlernen von verschiedenen Therapiematerialien 
– Stress beim Hund, Stressfaktoren, Stressabbau 
– Praktische Kommunikationsübungen 

Praktischer Teil
Im praktischen Teil führen Sie 2 Besuchsdienste in Einrichtungen durch. Die Einrichtungen dürfen Sie selber wählen. Wir begleitet Sie bei der Vorbereitung, Planung und Umsetzung.  

Prüfungsrichtlinien Besuchshundeausbildung 
– Teilnahme an mindestens 80 % der theoretischen Seminaren 
– Absolvierung der praktischen Übungen 
– Vorlage eines Parasitenprotokolls 
– Vorlage Versicherungsnachweis
– Impfpass mit gültigen Impfungen 
– Vorlage der Wesensüberprüfung für soziale Einrichtungen 
– Abgabe der Hausarbeiten 
– Bestehen der schriftlichen Prüfung 
– Umsetzung der Besuchsdienste
–  Begleithundeprüfung/ Hundeführerschein 

Ausbildungsdauer
Die Ausbildungsdauer beginnt mit dem Seminarblock. (3 Tage) Danach beginnt die Nachbetreuungszeit. Diese beträgt je nach ihrer eigenen Lern- und Übungsgeschwindigkeit ca. 3-6 Monate. Während dieser kompletten Zeit und natürlich auch danach, stehen wir gern zu ihrer Verfügung und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.
Sollten Sie eine längere Ausbildungszeit benötigen, dann haben Sie die Möglichkeit, eine Nachbetreuungspauschale zu buchen.

Kosten
Ausbildung zum Besuchshund (inkl. erste Wesensüberprüfung): 500,00€